Archiv des Monats Mai 2007


The Paper Chase + Here Comes Conclusion

The Paper ChaseIch kann’s schon selber nicht mehr hören, deshalb keine Entschuldigungen mehr dass ich soo langsam bin im Bilder auswählen/bearbeiten/hochladen… Hier also Fotos vom letzten Konzert im April, das die Reihe schön abrundete. Eines der schönsten in letzer Zeit im Kafe Kult, ein wunderbar runder Abend. Was natürlich auch daran lag, dass Here Comes Conclusion aus meiner ehemaligen Wahlheimat Nürnberg spielten, die ich erst zum zweiten Mal sehen konnte und mir um einiges besser als beim ersten mal gefielen. Der Sound war viel differenzierter für meine Ohren, was ihnen richtig gut tat. Danach kamen noch die guten alten The Paper Chase, die wie immer live der Wahnsinn waren und nach Jahren der Publikumsstagnation endlich auch mal verdientermaßen mehr Leute ziehen. Fotos wie immer hier.

!!!

Nach dieser kleinen niedlichen Unterbrechung fahre ich fort mit der Aufarbeitung der April-Konzert-Saison. Und damit mit vielleicht einem der Höhepunkte des Jahres, und zwar die guten alten !!!, sprich ChkChkChk. So circa seit ihrer ersten 7″ wollte ich die unbedingt mal live sehen, auf der ersten Europa-Tour hat’s nicht geklappt weil ich in Australien weilte. Jetzt ging aber kein Weg dran vorbei, auch wenn das Atomic Café ausverkauft war und sich auch anderweitig nicht mal im nächsten Parkhaus ein Parkplatz finden ließ. Im Atomic war es leider mal wieder etwas unangenehm, ein fotografisch OKer Platz an der Seite (an dem ich auch weniger störe) musste schon ca. 1/2h vor Beginn ergattert und dann tapfer verteidigt werden. Das ganze war ohne Support, deshalb ging’s auch recht spät los, und eher etwas verhaltener, um sich dann in einem grandiosen Spannungsbogen voll zu entfalten. Es machte richtig Spaß den vielen Leuten an wechselnden Instrumenten zuzusehen, die dabei, ganz wichtig, auch Spaß zu haben schienen. Der Schlagzeuger von Maserati war auch hier wieder höchst beeindruckend und wie aufgezogen zog er sein Ding durch. Irgendwann schien der ganze Raum zu tanzen und zu schwitzen, und danach trafen wir auch noch Jörg und KollegInnen aus Esslingen, den wir schon ewig nicht mehr gesehen hatten, was endlich mal wieder Zeit wurde. Jede Menge Fotos gibt’s auch. Tobi

Watching wildlife from your living room – the next generation.

EichhoernchenHier eine kurze frühlingshafte Unterbrechung der Konzertaufarbeitung: Dass wir auf die schnelle, als wir nach München gezogen sind, eine Wohnung mit Garten gefunden hatten, war ein schöner Zufall. Das macht zwar auch Arbeit, aber in diesem Garten gibt’s Dinge zu sehen und zu erleben, die ich in den Jahren meiner Jugende auf dem Land im Garten nie zu sehen bekam. Beweisfotos unter “Else”. Tobi.