Victory At Sea, Metal Hearts, Lost Name

Letzten Mittwoch war das Kafe Kult endlich mal wieder gut gefüllt, das letzte Victory At Sea Konzert im April war anscheinend noch positiv frisch in Erinnerung. Angefangen hat Lost Name, ein Typ und seine Gitarre, mit so ner Art Herzschmerzemosongwriter. Ganz OK und fetzig für so was. Danach Metal Hearts, die ich auf Platte ganz ansprechend fand. Live leider etwas holprig, auch bedingt durch neue “Backing-Band” der eigentlichen zwei Bandmitglieder, und das tut so ner Musik wie die machen, irgend so eine Art Indietronica Dreampop Postrock, nicht immer gut, aber meistens hat’s geklappt. Für Victory At Sea wurde es allmählich etwas spät, so dass leider ein paar ÖPNV-angewiesene den Großteil verpassten… und damit auch den VAS-Fan/Hool-Block aus Kafe-Kult-meets-Metal-Hearts-und-mehr. Die Stimmung war fröhlich ausgelassen und VAS wurden zu diversen Zugaben genötigt auch wenn der Drummer (natürlich nur wegen einer Erkältung ;)) alt aussah… Fotos hier. Tobi

One comment

  • 1
    ilwie
    22.11.06 - 20:11 | Permalink

    Wow, die Fotos sind hübsch, Danke!

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Captcha: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.