Patrick Wolf

Wieder was ganz anderes – der junge Herr Wolf aus dem Vereinigten Königreich. Anfangs wirkte er etwas angespannt und nach Vergnügen sah das erstmal nicht aus, aber mit der Zeit entspannte er richtig und ließ sich in ziemlich vielen Richtungen gehen und das sorgte dann auch für mehr Stimmung und Spaß vor der Bühne. Die Support-Band hatten wir leider verpasst, nicht aber die laaange Wartezeit zwischen ihr und Patrick Wolf, von dem ich natürlich auch wieder Fotos im Angebot habe. Tobi

One comment

  • 1
    eve massacre
    26.10.09 - 13:38 | Permalink

    hach. <3

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Captcha: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.